Herzlich willkommen

auf der Internetseite der Heiligenwegschule


Aktuelles


12.07.2022

 

Aktueller Brief des Kultusministers Herrn Grant Hendrik Tonne vom 12.07.2022.




23.03.2022

 

21.März 2022

Internationaler Tag gegen Rassismus

 

Haltung zeigen - das wollten auch die Schülerinnen und Schüler der Heiligenwegschule. Zum internationalen Tag gegen Rassismus gestalteten die Kinder gemeinsam mit unserer FSJ'lerin Granita Mehaj mit viel Engagement Handabdrücke mit den Flaggen ihrer Herkunftsländer.

 

„BUNT GEGEN RASSISMUS“

...ist in den Fenstern zu lesen. Die gebastelten Hände hängen an unterschiedlichen Orten in der Schule, um ein gemeinsames Zeichen zu setzen!


28.01.2022

 

Puppenbühne der Polizeiinspektion Osnabrück


Am 19. und 20. Januar besuchte uns die Puppenbühne der Polizeiinspektion Osnabrück im Heinz-Fitschen-Haus.

Unsere zweiten und dritten Klassen durften sich das Theaterstück „Starke Freunde“ zum Thema Zivilcourage ansehen.

In der Geschichte um Max, Jenny und Oswald geht es um eine Erpressung auf dem Schulweg. Wir durften erleben, wie Max und Jenny durch Freundschaft, Zusammenhalt und Mut eine scheinbar ausweglose Situation gemeistert haben.

Das Puppenspiel soll die Kinder bestärken, sich bei Problemen Menschen aus ihrem persönlichen Umfeld anzuvertrauen und sich helfen zu lassen.


28.01.2022

 

Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“

der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

 

„Mein Körper gehört mir!“ ist ein Theaterprogramm der Theaterpädagogischen Werkstatt in Osnabrück, das Kindern der 3. und 4. Klassen das Thema sexualisierte Gewalt kindgerecht nahebringt.

In den letzten drei Wochen lernten unsere Schüler und Schülerinnen in ihrem Klassenverband gemeinsam mit der Klassenlehrerin und unserer Schulsozialarbeiterin, Ja- und Nein-Gefühle klar zu unterscheiden und Gefahrensituationen vorzubeugen.

Eine Theaterpädagogin und ein Theaterpädagoge spielten Szenen, die sich inhaltlich an der Lebenswirklichkeit von Kindern orientieren, wie eine Fahrt im Bus, Spielen auf dem Schulhof oder das Finden neuer „Freunde“ im Chat.

Anhand dieser Spielszenen wurden unterschiedliche Formen sexueller Gewalt erklärt. Eine besondere Bedeutung hatte hierbei der Austausch mit den Kindern, denn sie wurden angeregt, Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich allgemein mitzuteilen.

Sie haben erfahren, was sexueller Missbrauch ist, dass man seinen Gefühlen trauen kann und dass jeder das Recht hat „Nein!“ zu sagen, wenn eine Berührung unangenehm ist.

Den Kindern soll Mut gemacht werden, Situationen richtig einzuschätzen, sich Hilfe zu suchen und das Schweigen zu brechen, das den Täter schützt und das Opfer isoliert.

Folgende drei Fragen können sich die Kinder in jeder Situation stellen:

a) Habe ich ein Ja- oder Nein-Gefühl?

b) Weiß jemand wo ich bin?

c) Bekomme ich Hilfe, wenn ich sie benötige?

 

Das Plakat mit den Fragen hängt jetzt auch in jedem Klassenraum!

Weitere Informationen finden sie auf der Homepage des Projektes:

www.meinkoerpergehoertmir.de



Download
Testanleitung Deutsch
Anleitung Deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB
Download
Testanleitung Arabisch
Anleitung Arabisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 419.7 KB
Download
Testanleitung Türkisch
Anleitung Türkisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 223.1 KB

Das Testergebnis müssen Sie dem Klassenlehrer vor Unterrichtsbeginn bescheinigen.

Negativ: Ihr Kind darf in die Schule kommen.

Positiv: Ihr Kind muss zuhause bleiben. Sie müssen die Schule informieren und beim Arzt einen Termin für einen PCR-Test machen.

 

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,

 

Julia Germelmann, Schulleiterin


NOZ vom 18.02.2021

 

Osnabrück. Mitbestimmung, Gewaltprävention, Vielfalt und Nichtdiskriminierung sind einige der Themen, die die Heiligenwegschule in Osnabrück stärker thematisieren will.

„Die Kinder sollen ihre Rechte kennen“, sagt Schulsozialarbeiterin Elena Sandfort unserer Redaktion. Dazu gehöre das Recht auf Bildung oder das Thema Gewaltprävention. „Wir sagen den Schülern zum Beispiel: Kinder haben das Recht, gewaltfrei erzogen zu werden." Um Kinderrechte bei Lehrern und Schülern bewusster zu machen, haben sich Sandfort und Schulleiterin Corinna Maier dazu entschieden, am „Kinderrechteschulen“-Programm von Unicef teilzunehmen. 

 

Was ist das Ziel des Programms?

Sandforts Ziel: „Die Kinder sollen wissen, dass ihre Stimme gehört wird und wir sie ernst nehmen." Als Beispiel nennt sie den Schülerrat als ein Instrument, um das Mitbestimmungsrecht der Kinder zu stärken. Und: „Die Kinder, die aus einem anderen Land kommen, sollen wissen, welche Rechte sie in Deutschland haben", sagt die Sozialarbeiterin, die weiß, dass zur Heiligenwegschule viele Kinder mit Migrationshintergrund gehen. 

 

Mit dem Programm will das Land Niedersachsen verstärkt die UN-Kinderrechtskonvention in den Schulen verankern. Vergangene Woche haben Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne und Georg Graf Waldersee, Vorstandsvorsitzender von Unicef Deutschland, dazu einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Als eine von 38 Schulen in Niedersachsen und einzige in der Stadt Osnabrück wird die Heiligenwegschule an dem Unicef-Programm teilnehmen.

 

Was bringt das Programm? 

Konkret bekommen Lehrer und Sozialarbeiter in Schulungen alltagsnahe Beispiele, die sie an der Schule umsetzen können. Zusätzlich gibt es Veranstaltungen wie einen pädagogischen Tag an der Schule sowie Materialien für Lehrer und Schüler. 

 

Das Projekt startet am 1. Mai und läuft über vier Jahre. Während des gesamten Trainings werden die Schulen von sogenannten „Kinderrechteschulen-Trainern“ begleitet. Zudem tauschen sich die Schulen untereinander aus, um von erfolgreichen Projekten zu profitieren. Unicef verleiht, gemeinsam mit dem Kultusministerium, nach erfolgreicher Teilnahme an dem mehrstufigen Training das „Kinderrechteschulen-Siegel“.

 

Was kostet das Programm?

Unicef übernimmt die Kosten für alle Teilnehmer des Trainings und berechnet dafür eine einmalige Aufwandsentschädigung von maximal 400 Euro pro Schule. Wie hoch die Summe für die Heiligenwegschule ist, weiß Sandfort noch nicht. Fest stehe, dass sie aus dem Fortbildungsbudget der Schule gezahlt wird.



19.09.2020

 

Empfehlung des Niedersächsischen Kultusministerium:

Unter folgendem Link finden sie das Bild in verschiedenen Sprachen

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule_in_corona_zeiten_szenarien_und_aktuelle_hinweise_zum_1_schulhalbjahr_2020_21/schaubilder_erkaltungssymptome_schule_mehrsprachig/schaubilder-erkaltungssymptome-schule-mehrsprachig-193534.html


Als Download finden sie die an der Heiligenwegschule gültigen Hygieneregeln einmal kurzgefasst und einmal in einfacher Sprache.

Download
Hygieneregeln HWS in einfacher Sprache
Hygieneregeln HWS vereinfacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 576.0 KB
Download
Hygieneregeln HWS in Kürze
Hygieneregeln HWS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 581.1 KB